Mein.Witty

Ein Hidden-Champion erhält eine maßgeschneiderte Webshop-Lösung

Aufgaben
  • Erstellen einer performanten Informations- und Serviceplattform (B2B)
  • Datenaustausch mit vorhandener Infrastruktur und Bündelung verschiedener Datenquellen
  • Vereinfachung der Bestellprozesse für die Kunden
  • Integration in vorhandene Typo3 –Webseite sowie deren Weiterentwicklung
  • Skalierbarkeit für zukünftige Entwicklungen ermöglichen
witty-1 Witty Chemie GmbH & Co. KG
witty-1 Witty Chemie GmbH & Co. KG
Umsetzung

„Damit Sie es leichter haben“ – dies ist der firmeneigenen Leitsatz des mittelständischen Familienunternehmen, das seit über 60 Jahren erfolgreich Spitzenlösungen für die Schwimmbadpflege und Küchenhygiene entwickelt, produziert und vertreibt. Um den Kunden neben der gewohnt hohen Servicequalität durch Fachberater und Schulungsangeboten auch online eine ebenbürtige Informations- und Serviceplattform zur Verfügung zu stellen, beauftragte das Chemieunternehmen aus Dinkelscherben ahhh kah! mit der Konzeption und Umsetzung.

Als Ergebnis der Entwicklung präsentiert sich das Online-Kundencenter „Mein.Witty“, das im Dezember 2011 an den Start ging. Über die neue Plattform können die Kunden nicht nur Produkte bestellen, es besteht auch die Möglichkeit, im digitalen Aktenschrank auf kundenspezifische Dokumente, wie z.B. Sicherheitsdatenblätter und Laborbefunde, zuzugreifen. Somit erhalten die Nutzer der Plattform ein zentrales Archiv mit allen wichtigen Dokumenten und jederzeit Zugriff auf deren Inhalte.

Die 1-Klick-Bestellung ist ein weiterer Service-Baustein für die Anwender. Über eine Weboberfläche kann der Kunde seine Nachbestellung sehr komfortabel vornehmen und spart damit Zeit. Darüber hinaus kann der Nutzer auch eigene Nachbestelllisten pflegen, um z.B. saisonale Bestellungen vorzubereiten. Eine intelligente Suche mit Autovervollständigung rundet die Anwendung ab.

Mein.Witty beruht auf einer Eigenentwicklung von ahhh kah!. Die Basis bildet eine moderne J2EE-Architektur, die neben einer hohen Performance auch die Voraussetzung für zukünftige Weiterentwicklungen schafft. Ein Hauptaugenmerk wurde auf die Umsetzung flexibler Schnittstellen gelegt, welche eine optimale Anbindung der verschiedenen Datenquellen im Hause Witty sicherstellen. Ein bidirektionaler Datenabgleich mit CRM- und PIM-Systemen synchronisiert automatisch die Kunden- und Produktdaten sowie die Bestellinformationen.

Ergebnis
Die Erfassung von Online-Bestellungen spart dem Unternehmen Kosten und Zeit. Zusätzlich werden Fehlerquellen, wie sie beispielsweise bei der Übernahme aus Telefon- und Faxbestellungen entstehen vermieden. Die anvisierten Benutzerzahlen des Systems und die Anzahl der Bestellvorgänge konnten bereits im ersten Jahr die Erwartungen deutlich übertreffen.

Informationen zum System
Flyer
http://www.witty.de/